ALTERSWEITSICHTIGKEIT KORRIGIEREN

EINE NEUE DIMENSION IN DER REFRAKTIVEN CHIRURGIE - PRESBYOND LASER BLENDED VISION.

Ähnlich wie bei der konventionellen Monovision wird das dominante Auge für die Ferne nahezu auf null korrigiert, während das nicht-dominante Auge mit einer leichten Unterkorrektur von -1,50 dpt für die Nähe korrigiert wird. Zusätzlich wird durch Anwendung sog. „Sphärischer Aberration“ die Tiefenschärfe erhöht und durch diese Pseudo-Akkommodation der Seherfolg im Nahbereich verbessert.

KONVENTIONELLE MONOVISION:

Bei Behandlungsmethoden der konventionellen Monovision (sowohl chirurgisch als auch mit Kontaktlinsen) wird das dominante Auge für die Ferne nahezu auf null korrigiert. Das Endergebnis für das nicht-dominante Auge beträgt für das Nahsehen üblicherweise bis zu -3 dpt. Diese Methode zielt darauf ab, eine optimale Sicht im Fern-und Nahbereich zu erhalten, wobei jedoch das Gehirn durch die verschiedenen Korrekturwerte zwei separate Bilder zusammenführen muss.

Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass nur etwa 59 – 67 % der Patienten das Zusammenführen der beiden Bilder zu einem scharfen Bild im Nah-und Fernbereich problemlos bewältigen. Bei Patienten, die diese Methode tolerieren, bleibt immer eine unkorrigierte Lücke im Zwischenbereich, die sogenannte „Blur Zone“, in der sie nicht scharf sehen. Außerdem kann es zu weiteren Begleiterscheinungen wie eine verringerte Kontrastsensitivität und reduziertem räumlichen Sehvermögen kommen. Patienten brauchen oft lange, um sich an das Zusammenführen beider Bilder zu gewöhnen. Die konventionelle Monovision ist daher als Korrekturmethode mit einigen Kompromissen behaftet und für eine Vielzahl von Patienten nicht die Behandlung erster Wahl.

INNOVATIVE UND INTELLIGENTE LASERKORREKTURMETHODE FÜR ALTERSWEITSICHTIGE PATIENTEN.

PRESBYOND Laser Blended Vision ist eine auf den einzelnen Patienten individuell zugeschnittene Behandlung. Durch die individuelle Anpassung der Behandlung für jedes Auge bietet PRESBYOND Laser Blended Vision eine hervorragende Sehschärfe im Nah-und Fernbereich. Anders als bei der konventionellen Monovision ermöglicht diese Methode auch eine gute Sicht im Zwischenbereich, der „Blend Zone“. Klinische Studien haben gezeigt, dass das räumliche Sehen und das Kontrastsehen erhalten bleiben. Darüber hinaus werden Begleiterscheinungen wie Doppelbilder im gleichen Auge nahezu eliminiert. Die „Blend Zone“ erleichtert dem Gehirn das Zusammenführen der Bilder von beiden Augen, wodurch ein echtes räumliches Sehen entsteht.

Patienten gewöhnen sich in der Regel sehr schnell an den neuen Seheindruck und sind nicht länger auf eine Sehhilfe angewiesen. Bis zu 97% aller presbyopen Patienten tolerieren PRESBYOND Laser Blended Vision und sind mit dem Sehergebnis sehr zufrieden.

EIGNUNG:

Als Lasermethode, die speziell als Ausgleich für die altersbedingte Akkommodationsschwäche der Augenlinse entwickelt wurde, ist PRESBYOND Laser Blended Vision ideal für Menschen im Alter zwischen 40 und 55 Jahren geeignet. Zudem handelt es sich um eine Behandlung, die zu den geringinvasiven Methoden zur Reduzierung der Altersweitsichtigkeit gehört.

VORTEILE: 

  • schnell merkbares Erfolgserlebnis
  • weitgehend Brillenunabhängigkeit in allen Bereichen
  • maßgeschneiderte Ablationsprofile (Form und Größe des abzutragenden Gewebes) für jeden Patienten
  • reversibel, d.h. wieder rückgängig machbar
  • Kontrastsehen wird nicht herabgesetzt

 

Gerne beraten wir Sie in einem kostenlosen Gespräch über das geeignete Verfahren für Ihre Augen.