FAQ Linsen

In Abhängigkeit von der Anatomie der Augen und der zu korrigierenden Dioptrien entscheidet der Operateur, welche Linse sinnvoll einzusetzen ist.

  • für die Korrektur der Kurzsichtigkeit von -0,5 bis -18 Dioptrien
  • für die Korrektur der Weitsichtigkeit von +0,5 bis +10 Dioprtien
  • für die Korrektur der Hornhautverkrümmung von bis zu 6 Dioptrien
  • für Erwachsene zwischen 21 und 60 Lebensjahren
  • eine implantierbare Collamer Linse für die Korrektur des Sehvermögens
  • sie sitzt zwischen der Iris (dem farbigen Teil des Auges) und der natürlichen Augenlinse
  • sie ist weder spürbar noch sichtbar
  • einmal eingesetzt kann sie auf unbestimmte Zeit im Auge bleiben
  • sollte sich die Sehkraft einmal ändern, kann die Linse einfach ausgetauscht oder entfernt werden
  • auch für Augen mit dünner Hornhaut geeignet
  • hervorragende Sicht bei Nacht
  • das Linsenmaterial Collamer ist biokompatibel und damit höchst verträglich
  • UV Schutz im Material integriert

 

 

 

  • bei Sehstärkenänderung und damit verbundenem Wunsch nach neuer Korrektur
  • bei Vorliegen einer Katarakt (grauer Star)

Zwischen 2.400,- und 3.400,- Euro/Auge.

  • ca.15 Minuten pro Auge 
  • die Augen werden zu zwei unterschiedlichen Terminen operiert, es liegen 3 bis 7 Tage zwischen den OP´s

Ja, aber sehr unwahrscheinlich.

  • 2 Wochen kein (Leistungs-) Sport
  • 2 Wochen kein Solarium
  • 2 Wochen kein Schwimmen, Saunieren
  • auf Dauer keine Kontaktsportarten (z. B. Boxen, Karate etc)