Augenlasern beim Sport

Gerade beim Sport sind Brille und Kontaktlinsen ein großer Nachteil. Die Brille beschlägt, fällt runter, geht evtl. zu Bruch. Kontaktlinsen verrutschen oder werden verloren. Alles Situationen, die man während einem Spiel, einem Wettkampf oder auch im Training überhaupt nicht gebrauchen kann. Darum entscheiden sich immer mehr Sportler zu einer Augenlaser-OP. Ob es sich dabei um Leistungssport oder Hobby-Sport handelt, spielt keine Rolle.

Augenlasern im Leistungssport

Simon Ernst, Handballspieler des Bundesligisten VfL Gummersbach und der Deutschen Nationalmannschaft, ließ sich deshalb im Augencentrum Köln die Augen lasern. Denn besonders bei Kontaktsportarten, wie Ballsport oder Kampfsport, kommen häufig Augenverletzungen auf. Durch eine Augenlaser-OP sind keine weiteren Hilfsmittel zum perfekten Sehen nötig. Simon Ernst kann sich dadurch wieder komplett auf sein Spiel konzentrieren.

ReLEx SMILE für Simon Ernst

Simon Ernst entschied sich für die ReLEx SMILE, eine Augenlaser-Behandlung, die vor allem mehr Sicherheit bietet, da bspw. beim Augenreiben nichts verrutschen kann. Durch das minimal-invasive Verfahren ist eine schnelle Heilung vorausgesetzt. Gerade für Profisportler ist dies von Vorteil, da lange Ausfallzeiten so vermieden werden können und sie schnellstmöglich wieder fit sind. 

Das ReLEx SMILE-Verfahren eignet sich bei folgenden Fehlsichtigkeiten:

  • Kurzsichtigkeit bis -8 Dioptrien (im Einzelfall bis -10 Dioptrien)
  • Stabsichtigkeit bis -5 Dioptrien (im Einzelfall bis -6 Dioptrien)

Gerne beraten wir Sie in einem kostenlosen und unverbindlichen Gespräch. Termine können Sie direkt und einfach online vereinbaren: Termin vereinbaren

Simon Ernst kurz nach seiner Augenlaser-OP mit Dr. Neuber
Simon Ernst kurz nach seiner Augenlaser-OP mit Dr. Neuber